Presse-Echo

05. Juli 2014: Die WAZ schrieb zum Konzert auf der Halde Hoheward: "Stimmungsvoller Höhepunkt des gelungenen, keltischen Abendkonzertes vor dem Ausblick von der Halde aus als beeindruckender Kulisse: Nach dem getragenen "Amazing Grace" erklang zur Überraschung der Besucher das Steigerlied aus den imposant erklingenden Dudelsäcken. "Glück auf, Glück auf ..." stimmten die begeisterten Gäste mit ein, die das in die traditionellen Kilts gekleidete Ensemble - neun Pfeifer und drei Trommler - nach einer Stunde mit viel Beifall verabschiedeten." 

26. Februar 2013: Die RAP&D in tragender Rolle: Der Kölner Stadtanzeiger berichtet über den 90. Geburtstag von Charlotte Feind - und über uns. Weitere Bilder auch beim Express.

1. August 2009: Ausführliche Berichte über unseren Auftritt beim "Schottischen Abend" in Haus Ossenberg/Hünxe haben NRZ und Rheinische Post veröffentlicht: NRZ-Bericht und RP-Bericht hier ansehen.

 

 

Zu unseren Auftritten bei der Musikparade 2004-2009 hier einige Presse-Stimmen:
“Amazing Grace”, zunächst allein von den Sackpfeifen der rheinischen Schotten “Rhine Area Pipes & Drums” intoniert, dann von hundertfachem Bläserklang zum Hallenhimmel geschickt - das war ein akustisches Gänsehauterlebnis, dem man sich kaum entziehen konnte”.
WAZ 28.02.2005, über die Musikparade in der KöPi-Arena
  “... bevor die Rhine Area Pipes and Drums die Zuhörer aus der Großstadt ins schottische Hochland entführten. Zu majestätisch und melancholisch wirkenden Klängen schritten sie mit Dudelsäcken und Schlagwerk durch die Halle. Ein Erlebnis.
... bei Mull of Kintyre wurde einem schon mächtig warm ums Herz.”
Rhein-Zeitung, 26.02.2005, Koblenz
“Ganz anders überraschte die Düsseldorfer Kapelle Rhine Area Pipes & Drums, die mit Dudelsäcken und im Kilt in die Arena schritt. Ganz still wurden die klatschfreudigen Fans der Militärmusik, als die “Hobby-Schotten”, die auch schon für die Queen gespielt haben, mit “I am sailing” den ein oder anderen zu Tränen rührten.
NRZ, 1. 3. 2004
  “... Ihm folgten weitere hochkarätige Formationen, wie etwa die rheinischen Schotten Rhine Area Pipes & Drums mit Gänsehaut erzeugendem Dudelsacksound.”
WAZ 1.3.2004
Auch für Queen Elizabeth II. haben wir schon gespielt. Klicken Sie auf den Brief zur Vergrößerung.     

RAPD spielt für die Queen

Ein Höhepunkt der Bandgeschichte: RAP&D spielen für die Queen in Bonn.

Go to top